Detailseite

Hannover Unified Biobank (HUB) Als PDF speichernDruckansicht öffnen

Biomaterial spielt für die biomedizinische Forschung eine wichtige Rolle. Die Qualität der Biomaterialien ist dabei besonders entscheidend für aussagekräftige Ergebnisse. Eine hohe Qualität der Biomaterialien kann oft nur von spezialisierten großen Biobanken geleistet werden. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat 2012 die Hannover Unified Biobank (HUB) als zentrale einheitliche Biobank der MHH gegründet. Ziel der HUB ist es, eine moderne, hochautomatisierte und standardisierte Biobank aufzubauen und damit der gesamten MHH, aber auch externen Partnern, ein fortschrittliches und innovatives Biobanking zur Verfügung zu stellen. Hierzu wurde neben einem modernen Biobanklager, eine standardisierte und automatisierte Probenverarbeitung und ein professionelles Datenmanagementsystem aufgebaut. Standardisierung und Automatisierung als Grundlage einer modernen qualitätsgesicherten, zentralen Biobank erfüllt die HUB durch modernste Biobankinfrastruktur, wie Temperaturüberwachung, Sauerstoffkontrolle, Klimaanlage, automatisierte Lagerung, Lagerung in Flüssigstickstoff, Notstromversorgung und zentrales BIMS. Die HUB ist seit 2015 DIN ISO 9001 zertifiziert und hält sich an nationale und internationale Richtlinien im Biobanking. Ein Datenschutzkonzept, ein positives Ethikvotum, einem Pseudonymierungstool, ausgewählte Zugangsrechte auf die Proben, eine klare Governancestruktur und eine eigene Geschäftsordnung regeln die rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen. Auch besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Biobanken, die einen gemeinsamen Proben- und Datenaustausch aufbauen und ihre Vorgehensweise und ihren Qualitätsstandard aneinander anpassen.
Adresse: Feodor-Lynen-Str.15;
30625  Hannover
Niedersachsen
Deutschland
Zur Webseite
 
  • Träger

Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str.1
30625  Hannover
Niedersachsen
Deutschland
https://www.mh-hannover.de/index.php
 
  • Wissenschaftsgebiet

Hauptgebiete:
  • Biologie
  • Medizin
Nebengebiete:
     
    • Kategorie

    Biobanken einschließlich Samenbanken
     
    • Wissenschaftliche Dienstleistungen

    In der Hannover Unified Biobank (HUB), der zentralen Biobank der MHH, werden verschiedene Biomaterialienarten prozessiert, gelagert und verwaltet. Neben Gewebe, Körperflüssigkeiten (z.B. Blut und Blutderivate, Urin, Lungenlavage, Liquor, Speichel) werden auch Stuhl, Haare oder verschiedene Abstriche (z.B. Haut, Mund, Nase) verarbeitet und deponiert. Zellen, Zelllinien, Mikroorganismen, Isolate aber auch DNA und RNA sind ebenfalls Biomaterialien, die von der HUB verwaltet und sicher verwahrt und zum Teil auch generiert werden. Für die automatisierte DNA- und RNA-Extraktion stehen der HUB Extraktions- und Aliquotierroboter (ChemagicSTAR/Easyblood, Hamilton) zur Verfügung. Diese sind, wie auch der Lagerungsroboter mit dem Biobank Informations-Managementsystem (CentraXX, Kairos) per Schnittstelle verbunden. Beides ist Teil eines umfassenden Probentrackingsystems, das jeden Verarbeitung- und Umlagerungsprozess der Proben, aber auch deren Temperaturprofile während des Transportes und der Lagerung dokumentiert und die Biobank in die Lage versetzt, umfangreiche Qualitätsdaten zu den Proben zu generieren und zu speichern. Die HUB unterstützt Partner beim durch Projekt- und Qualitätsmanagement, Pseudonymisierung und Datenschutz, bei der Koordinierung der Probenverwaltung in multizentrischen Großprojekten, beim Proben- und Datenmanagement und der Integration der Biobank in Studien und Projekte.
     
    • Wissenschaftliche Geräte

    • -80°C Lagerungsroboter (BiOS M, Hamilton)
    • DNA/RNA Extraktionsroboter (ChemagicSTAR, Hamilton)
    • Aliquotierroboter (easyBlood, Hamilton)
    • Biobank Informations-Managementsystem (Centraxx, Kairos)
    • Askion Werkbank (-110°C)
    • Cryo Cart, MVE
    • Gasphase-Flüssigstickstofftanks (-196°C)
    • -80°C-Gefriertruhen
    • 1D/2D-Code Drucker
    • 1D/2D-Scanner
    • Temperatur-Monitoring Systeme (ELPRO)
    • Capper/Decapper
    • Werkbänke für Zellkultur
     
    • Schlagworte

    • Biobanking
    • Präanalytik
    • Proben- und Datenmanagement
    • Probenaufbereitung
    • DNA / RNA-Extraktion
    • Qualitätsmanagement
    • Automatische Probenlagerung
    • Biomaterialien
    • Tiefkalte Probenlagerung
    • Langzeitlagerung
    • Datenschutz
    • Temperaturmonitoring
    • Zertifizierung
     
    • Netzwerke

    Deutsche Biobank Allianz (GBA)
    in process
    Deutsches Zentrum für Lungenforschung (DZL)
    http://www.dzl.de/index.php/de/
    Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)
    http://www.dzif.de/
     
    • Nutzer/Jahr

    Interne Nutzer: 290
    Externe Nutzer gesamt: 200
    Externe Nutzer in Deutschland: 185
    Externe Nutzer im europ. Ausland: 10
    Externe Nutzer außerhalb Europas: 5
     
     
    ©   DFGImpressum / Kontakt / Datenschutzhinweise