Detailseite

Core Unit Systemmedizin (SysMed) Als PDF speichernDruckansicht öffnen

Die Core Unit Systemmedizin ist eine Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg und des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF) des Universitätsklinikums Würzburg. Die CU Systemmedizin ermöglicht Wissenschaftlern die Anwendung von Hochdurchsatztechnologien zur Bearbeitung systembiologischer und systemmedizinischer Fragestellungen. Zur Zeit besteht die CU Systemmedizin aus etablierten Untereinheiten zur Unterstützung und Durchführung von verschiedenartigen Genomanalysen - insbesondere „Next Generation Sequencing“ - mit zugehöriger bioinformatischer Datenanalyse. Arbeitsschwerpunkte der CU Systemmedizin umfassen Grundlagen-orientierte funktionelle Genom-Forschungsprojekte sowie medizinisch orientierte Projekte. Ein besonderer Fokus der CU Systemmedizin liegt in der Entwicklung und Anwendung von hochparallelen molekularen Einzelzellanalysen. Weitere Untereinheiten, insbesondere zur Unterstützung systembiologischer Datenanalysen und Modellierung unter Einbeziehung verschiedenartiger Datensätze (diagnostische Marker, Proteom-, Metabolom-Daten etc.), sind in Vorbereitung.
Adresse: Josef-Schneider-Straße 2 (Gebäude D15)
97080  Würzburg
Bayern
Deutschland
Zur Webseite
 
  • Träger

Universität Würzburg
Sanderrring 2
97070  Würzburg
Bayern
Deutschland
http://www.uni-wuerzburg.de/startseite/
IZKF Würzburg (Geschäftsstelle)
Josef-Schneider-Straße 2
97080  Würzburg
Bayern
Deutschland
http://www.izkf.ukw.de/
 
  • Wissenschaftsgebiet

Hauptgebiete:
  • Biologie
  • Medizin
Nebengebiete:
  • Agrar-, Forstwissenschaften, Gartenbau und Tiermedizin
  • Chemie
 
  • Kategorie

Genomics-, Transcriptomics-, Proteomics, Metabolomics-Einrichtungen
 
  • Wissenschaftliche Dienstleistungen

Wir bieten wissenschaftlichen Service im Bereich der "Omics-"Technologien, insbesondere der Genomik, an. Dazu zählen Analysen von Nukleinsäuren unterschiedlichster Art sowie von Chromatinmodifikationen und Nukleinsäure-Protein Interaktionen. Unser methodisches Spektrum für Service umfasst derzeit: "Next Generation Sequencing" bzw. hochparallele Sequenzierungsmethoden (basierend auf Illumina-Technologien). Mikroarray-Analysen (Affymetrix-Platformen). Einzelzellgenomik (basierend auf eigenen methodischen Entwicklungen). Bioinformatik-Unterstützung bei der Primär- und Sekundäranalyse von verschiedensten Genomik-Datensätzen. Datenintegration.
 
  • Wissenschaftliche Geräte

  • Illumina-Sequenzierer (insbesondere NextSeq 500)
  • Affymetrix GeneChip Station 3000
  • Affymetrix GeneChip Fluidik Station 450
  • Affymetrix GeneChip Scanner 3000 7G
  • Agilent 2100 Bioanalyzer
  • Thermo Qubit 2.0 Fluorometer
  • Thermo NanoDrop 2000
  • Verschiedene weitere Geräte zur Probenvorbereitung (qPCR etc.)
  • BD Biosciences FACS Aria III
 
  • Schlagworte

  • DNA Sequenzierung
  • RNA Expressionsanalyse
  • Next Generation Sequencing
  • Illumina
  • Affymetrix
  • Bioinformatik
 
  • Netzwerke

Europäische Sequenzierungs- und Genotypisierungs-Infrastruktur
http://www.esgi-infrastructure.eu/
 
  • Nutzer/Jahr

Interne Nutzer: 30
Externe Nutzer gesamt: 10
Externe Nutzer in Deutschland: 6
Externe Nutzer im europ. Ausland: 4
Externe Nutzer außerhalb Europas: 0
 
 
©   DFGImpressum / Kontakt / Datenschutzhinweise