Detailseite

Jülicher Pflanzen-Phänotypisierungs-Zentrum (JPPC) Als PDF speichernDruckansicht öffnen

Das Jülicher Plant Phenotyping Centre (JPPC) wurde durch die Integration von Arbeitsgruppen des Institutes IBG-2 am Forschungszentrum Jülich im Jahr 2006 gegründet. JPPC bündelt Ansätze und Einrichtungen zur Phänotypisierung von Pflanzen auf unterschiedlichen Ebenen - mechanistisch, im Hochdurchsatz und unter Feldbedingungen. Dabei werden strukturelle und funktionelle Eigenschaften von Pflanzen mit Hilfe von nicht-invasiven Methoden unter besonderer Berücksichtigung von relevanten Umweltbedingungen gemessen. Die Quantifizierung von Pflanzeneigenschaften erfolgt in verschiedensten Kultur- und Modellpflanzen (Pappel, Getreide, Arabidopsis, und viele andere Arten) in automatisierten Screeninganlagen unter kontrollierten Bedingungen in Klimakammern, Gewächshaus und unter Feldbedingungen. Nicht invasive Methoden werden eingesetzt, um die Leistung und Eigenschaften von Wachstum, Nährstoff und Wasseraufnahme und Effizienz, den Einfluss von abiotischen (zum Teil auch biotischen) Stressfaktoren in enger Zusammenarbeit mit akademischen Partnern, Züchtern und der Industrie zu untersuchen. Einrichtungen zur Quantifizierung von 3D Struktur von Einzelpflanzen und Beständen mit Hilfe von optischen Methoden bis hin zu dedizierten Systemen für die Kernspinntomographie an Pflanzen sind vorhanden. Zu den JPPC Einrichtungen gehört ein einzigartiges Gewächshaus, PhyTec mit hochtransparenten Scheiben, die für nahezu das gesamte Lichtspektrum (inkl. UV) durchlässig sind. Alle Klimakammern unterliegen den S1 Sicherheitsbedingungen. Alle Daten von Pflanzenhandling, alle Messungen sowie die Umweltparameter werden in einer Datenbank erfasst und integriert.
Adresse: Wilhelm-Johnen-Straße
52428  Jülich
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
 
  • Träger

Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428  Jülich
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
http://www.fz-juelich.de
 
  • Wissenschaftsgebiet

Hauptgebiete:
  • Biologie
  • Agrar-, Forstwissenschaften, Gartenbau und Tiermedizin
Nebengebiete:
  • Chemie
  • Physik
  • Mathematik
  • Elektrotechnik, Informatik und Systemtechnik
 
  • Kategorie

Agrarforschung-, Forstwissenschaften- und Pflanzenzüchtung-Zentren
 
  • Wissenschaftliche Dienstleistungen

JPPC koordiniert die zentrale Einrichtung des durch BMBF geförderten Deutschen Pflanzen-Phänotypisierungs Netzwerks (DPPN), das durch die EU geförderte Europäisches Pflanzen-Phänotypisierungs-Netzwerk (EPPN) sowie das Internatinal PLant Phenotyping Network (IPPN). Der zentrale Aspekt dieser Projekte beinhalten den Zugang von Nutzergruppen zu teilweise weltweit einmaligen Einrichtungen zur Phänotypisierung von Pflanzen. Die Zugangsbedingungen entsprechen den Richtlinien der EU mit einem offenen und transparenten Auswahlverfahren mit unabhängigen Gutachtern. Finanzierung des Zugangs ist durch die eigenen Ressourcen des Nutzers oder durch andere Träger möglich. Nutzer können Bewerbungen einreichen, die durch unabhängige Gutachter bewertet werden. Nutzer, die einen Zugang zu den JPPC Einrichtungen erlangen, werden durch einen Wissenschaftler bei experimenteller Arbeit an den Phänotypisierungseinrichtungen begleitet. Diese Unterstützung beinhaltet Betreuung bei Vorbereitung und Durchführung der Experimente, Einweisung bei der Nutzung der Infrastruktur, bei der Datenanalyse und Interpretation. Der Nutzer soll dabei einen umfassenden Einblick in Pflanzenphänotypisierung gewinnen. Ausgewählte Nutzer werden ebenfalls in die jeweiligen lokalen Arbeitsgruppen integriert (inkl. Zugang zu Laboratorien, Gewächshäusern, IT Infrastruktur etc.) und wird auch an den Meetings der Arbeitsgruppen teilnehmen und auch eigene Daten präsentieren. Dadurch bekommt der Nutzer breites Feedback von den Arbeitsgruppen bezüglich seiner Experimente. Weitere Expertise für die Pflanzenanzucht, Probenahme oder experimentelles Design steht dem Nutzer zur Verfügung.
 
  • Wissenschaftliche Geräte

  • GROWSCREEN
  • GROWSCREEN Root
  • GROWSCREEN Fluoro
  • GROWSCREEN Rhizo
  • Stationäre NMR-Systeme
  • Portables NMR
  • PlanTIS
  • FieldSCREEN
  • SCREEN Chamber
  • SCREEN House
 
  • Schlagworte

  • Phänotypsierung
  • Genotyp
  • Phänotyp
  • Wurzel
  • Spross
  • strukturelle Eigenschaften
  • funktionelle Eigenschaften
  • nicht-invasive Methoden
  • Bildverarbeitung
  • Kulturpflanzen
  • Modellpflanze
  • Ressourcen Nutzungs Effizienz
 
  • Netzwerke

Deutsches Pflanzen-Phänotypisierungs-Netzwerk (DPPN)
http://www.dppn.de
Europäisches Pflanzen-Phänotypisierungs-Netzwerk (EPPN)
http://www.plant-phenotyping-network.eu/
Internationales Pflanzen Phänotypisierungs Netzwerk (IPPN)
http://www.plantphenomics.com/
 
  • Nutzer/Jahr

Interne Nutzer: 30
Externe Nutzer gesamt: 15
Externe Nutzer in Deutschland: 8
Externe Nutzer im europ. Ausland: 5
Externe Nutzer außerhalb Europas: 2